SEX AN2

Selbsteinschätzungstest für Sex & Liebessucht

Die folgenden Fragen dienen lediglich als Leitfaden zur Identifizierung möglicher Anzeichen einer Sex- und Liebessucht. Bitte denken Sie daran, dass die individuellen Muster der Betroffenen sehr unterschiedlich sind. Die Testergebnisse können keinesfalls als Ersatz für eine klinische Diagnose dienen.

1. Sind Sie oft mit sexuellen Gedanken beschäftigt?

2. Fällt es Ihnen schwer, Ihr sexuelles Verhalten zu kontrollieren, obwohl Sie sich bewusst sind, dass es für Ihre Gesundheit unangemessen oder gefährlich sein kann?

3. Wurden Sie als Kind oder Jugendlicher sexuell missbraucht?

4. Haben Sie sexuelles Material zum Beispiel als Internet-Download oder in Form von Magazinen oder Videos abonniert oder erwerben Sie diese regelmässig oder haben Sie jemals für Sex bezahlt?

5. Hat Ihre Nutzung von Diensten wie Online-Pornografie, Telefonsex oder Internet-Sex-Chatrooms usw. Ihre Zahlungsfähigkeit überschritten oder übersteigt sie den Kontakt zu Ihrem/n romantischen Partner/n?

6. Hatten/haben Ihre Eltern Probleme mit ihrem eigenen sexuellen oder romantischen Verhalten?

7. Verstecken Sie das Ausmass oder die Art Ihrer sexuellen Aktivitäten vor Ihrem/n Partner/n oder Freunden (ausser aus Gründen Ihrer sexuellen Orientierung)?

8. Freuen Sie sich, wenn Treffen mit Familie und Freunden vorbei sind, und Sie endlich ausgehen und Sex haben können?

9. Besuchen Sie im Rahmen Ihrer sexuellen Aktivität Sexclubs, Sexvideo-/Buchläden oder Saunaclubs?

10. Glauben Sie, dass anonymer oder gelegentlicher Sex Sie daran gehindert hat, langfristige intime Beziehungen aufzubauen und/oder persönliche Ziele zu erreichen?

11. Haben Sie Schwierigkeiten, intime sexuelle Beziehungen aufrechtzuerhalten, wenn die erste Erregung mit einem neuen Partner nachgelassen hat?

12. Bringen Ihre sexuellen Begegnungen jemals das Risiko mit sich, dass Sie wegen unzüchtigen Handelns, Erregung öffentlichen Ärgernisses oder anderer sexueller Straftaten verhaftet werden könnten?

13. Wurde jemals jemand durch Ereignisse, die mit Ihrem sexuellen Verhalten zusammenhängen, emotional verletzt, haben Sie z. B. schon mal einen Partner oder Freunde angelogen, einen Termin oder eine Veranstaltung verpasst, weil Sie an sexuellen Aktivitäten beteiligt waren?

14. Fühlen Sie sich nach dem Sex jemals depressiv oder beschämt?

15. Haben Sie sich wiederholt versprochen, Aspekte Ihrer sexuellen Aktivität zu ändern, und diese Versprechen aber später gebrochen (aus anderen Gründen als Ihrer sexuellen Orientierung)?

16. Hat Sex jemals einen Aspekt Ihres beruflichen oder privaten Lebens beeinträchtigt, konnten Sie sich zum Beispiel nicht auf die Arbeit konzentrieren oder haben Sie deshalb eine Beziehung beendet?

17. Haben Sie sich jemals auf unsichere oder riskante sexuelle Praktiken eingelassen, obwohl Sie wussten, dass dies Ihnen oder anderen schaden könnte?

18. Haben Sie jemals Sex mit jemandem gehabt, nur weil Sie sich erregt fühlten, und es anschliessend bereut?

19. Haben Sie jemals auf öffentlichen Toiletten, Rastplätzen oder in Parks nach einem Sexualpartner gesucht?

20. Sorgen sich Ihr Partner, Ihre Freunde oder Ihre Familie um Ihr sexuelles Verhalten (ausser aus Gründen Ihrer sexuellen Orientierung)?